Freiw. Feuerwehr Tönisvorst mußte während der Weihnachtstage zu zwei Einsätzen raus !!

Tönisvorst/stg

 

Während der Weihnachtstage (24.12.2003 0:00 Uhr bis 26.12.2003 12:30 Uhr) wurden die beiden Löschzüge St.Tönis und Vorst, der Freiw. Feuerwehr Tönisvorst, zu insgesamt zwei Einsätzen alarmiert.

Am ersten Weihnachtstag (25.12.) um 21:13 Uhr wurde der Löschzug St.Tönis zu einem Einfamilienhaus auf der Sperberstraße in Tönisvorst-St.Tönis gerufen. Aufmerksame Nachbarn hatten zwei brennende Mülltonnen in unmittelbarer Nähe eines Eckhauses innerhalb einer Stichstraße bemerkt und neben der Alarmierung der Feuerwehr auch die Bewohner des Hauses informiert.

Mit einem Gartenschlauch begannen sie schon einmal selbst den Brand zu bekämpfen. Nach kurzer Zeit waren die Einsatzkräfte der Freiw. Feuerwehr vor Ort, die das Feuer dann ausmachten  und das Brandgut auseinanderzogen. Ein in unmittelbarer Nähe der Mülltonnen stehender Baum wurde durch das Feuer auch etwas in Mitleidenschaft gezogen.

Noch während der Rückfahrt zum Feuerwehrgerätehaus auf der Mühlenstraße in St.Tönis, wurde ein St. Töniser Löschgruppenfahrzeug und die Tönisvorster Drehleiter zu einem Haus auf der Butzenstraße im Dreiländereck Vorst/Oedt/Kempen gerufen. Zusammen mit den Vorster Kollegen, die mit zwei Fahrzeugen vor Ort waren, wurde ein Baum, der auf ein Haus zu stürzen drohte, zerkleinert und so die Gefahr für die Bewohner gebannt.

Dieser Einsatz dauerte bis 22:15 Uhr.

Die Weihnachtstage sind glücklicherweise bisher für die Freiw. Feuerwehr Tönisvorst ruhig verlaufen. Kein richtiger Weihnachtsbrand (Weihnachtsbaum-oder Gesteckbrand zu verzeichnen.

Nach Rückkehr zu den beiden Gerätehäusern konnten die Wehrmänner/frau, nachdem sie die Fahrzeuge und persönliche Schutzausrüstungen wieder einsatzbereit gemacht hatten, wieder zu ihren Familien zurückkehren, um weiter Weihnachten zu feiern.

 

 zurück