Familie, Freunde, Feuerwehr und andere Trauernde nahmen Abschied vom tödlich verunglückten Feuerwehrmann Thomas Grumbach !

Tönisvorst/stg

Am heutigen Freitag fand unter sehr großer Beteiligung der Trauergottesdienst mit anschließender Beerdigung des bei einem Feuerwehreinsatz tödlich verunglückten Feuerwehrmannes Thomas Grumbach statt.

Über tausend Trauernde, neben engstem Familienkreis, Angehörige, Freunde und seinen Tönisvorster Feuerwehrkameraden/innen waren auch zahlreiche offizielle Vertreter vom NRW-Innenministerium, Bezirksregierung, Kreis- (Landrat Peter Ottmann) und Stadtverwaltung (Bürgermeister Albert Schwarz), Hilfsorganisationen und Vereinen und anderen Feuerwehreinheiten aus ganz Nordrhein-Westfalen zuerst zum Trauergottesdienst zur Kirche Maria-Waldrast in Krefeld-Forstwald und dann zum Tönisvorst-St. Töniser Friedhof gekommen, um dem Verstorbenen auf seinem letzten Weg in Andacht zu begleiten. (insgesamt über 1300 Feuerwehrmänner/frauen)

Thomas Grumbach war am 18. Januar 2007 während eines Feuerwehreinsatzes ums Leben gekommen; er hinterlässt Frau und drei Kinder.

In den zahlreichen Nachrufen, die auf der offiziellen Internetseite der Freiw. Feuerwehr Tönisvorst unter www.feuerwehr-toenisvorst.de u.a. einzusehen sind, würdigt die Feuerwehr neben der Stadtverwaltung das ehrenamtliche Wirken des Verstorbenen.

Im Kondolenzbuch, das ebenfalls hier aufzuschlagen ist, können Betroffene ihr Mitgefühl zum Ausdruck bringen.

Auf Privatinitiative von Tönisvorster Bürgern mit Unterstützung der Stadt Tönisvorst ist ein Spendenkonto für die Hinterbliebenen bei der Volksbank Krefeld unter 112 112 (BLZ 320 603 62) eingerichtet worden.

 

 zurück